Far East 19

Far East 19

Die Optimale Hubkieljolle

 

Die Far East 19, eine 5,90 Meter lange Kieljolle, ist ein  Boot, dessen Einsatzspektrum vom Matchrace bis hin zum Wandersegeln reicht. Durch ihre komplette Auisstattung und ihr großzügiges Platzangebot ist sie hervorragend geeignet für Segelschulen und die Ausbildung in Vereinen. Sie bietet Platz für bis zu acht Personen, die hier lernen Großsegel, Fock und Gennaker und / oder Spinnaker zu beherrschen. 

Sie wird standardmäßig mit Gennaker und ausziehbarem Gennakerbaum geliefert, kann  aber auch mit Spinnaker gesegelt werden. Somit bietet sich das volle Spektrum an Segelmanövern auf allen Kursen. Das Boot verfügt über einen T-Hubkiel (0,50 – 1,20 m) und durch den variablen Tiefgang kann man die flachsten Häfen und Buchten befahren. Außerdem hat sie ein Klappruder, das wie die Kielfinne aus Epoxy gefertigt ist. 

Bei viel Wind und rauher See beweist sie sich durch ihre große Stabilität durch einen Ballastanteil von 33%, trockenes Segeln und ein selbstlenzendes Cockpit. 

Die Far East 19 ist äußerst stabil in Sandwich-Bauweise gebaut, hat sechs Querschotten und ist unsinkbar. Durch Ihren Ballast von 180 Kg ist sie selbst aufrichtend. 

 

Technische Daten: 

• Länge ü.a.: 6,20 m (7,00 m bei ausgefahrenem Gennaker-Baum)

• Länge Rumpf: 5,80 m

• LWL:  5,7 m

• Breite:  2,26 m

• Tiefgang: 0,50 - 1,20 m

• Gewicht: 550 kg  segelfertig 

• Kielgewicht: 180 kg

• Motor optional Außenborder elektisch oder Benzin 

• Großsegel: 12,30 m²

• Fock:  5,20 m²

• Spinnaker: 18,40 m²